digitalisierung

Digitalisierung Strategie

Digitalisierung und Industrie 4.0 ändern nichts an den Naturgesetzen der Wirtschaft, aber alles bezüglich notwendiger Veränderungskompetenz. Es wird auch weiterhin einen überlegenen Kundenutzen brauchen, eine solide Marktstellung, eine überzeugende Innovationsleistung, permanente Produktivitätsverbesserungen, hohe Attraktivität für gute Mitarbeiter, Liquidität, finanzielle Stabilität und ausreichende Profitabilität zur Finanzierung der Zukunft. Das, was sich durch Digitalisierung und Industrie 4.0 verändert, ist der Charakter der Transformation: zunehmend schneller, viel umfassender und deutlich vernetzter. Schwächen und handwerkliche Fehler wirken sich daher viel deutlicher aus als dies noch bei isolierten Themen in der Vergangenheit der Fall war.

Die falsche oder gar keine Strategie zur Digitalisierung und Industrie 4.0 zu haben, ist mittlerweile fahrlässig. Der Engpass sind nicht Vorschläge, Potenziale, Chancen und Ideen. Der Unterschied sind Veränderungsfähigkeit und Umsetzungsstärke der Unternehmen. Auf diese Elemente richtet sich das conversio – Digitalisierungskonzept für Unternehmen.

Es umfasst Vorträge, Seminare, Moderation und Beratung zu den Themen „Digitalisierung und Industrie 4.0 - digital economy und digital leadership“, und es setzt sich besonders mit der Frage auseinander, wie sich die Welt der Unternehmen und damit die Welt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Unternehmen durch die fortschreitende Digitalisierung und durch die Umsetzung von Industrie 4.0 verändert.

Themen unter anderem sind

Digitalisierungsstrategien und Geschäftsmodelle – Nutzungsmöglichkeiten der Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Veränderungen in der Arbeitswelt – „smart working“ bedeutet Trennung, Polarisierung und Entgrenzung der Arbeit: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mehr als „digital workforce“

Arbeit in der digitalisierten Produktion von morgen – Anforderungen an die Mitarbeiter auf allen Funktions- und Qualifikationsebenen in den Unternehmen

Charakteristika von Führung in der digital economy – Führung in einer Atmosphäre der Komplexität, Unsicherheit und schnellen Veränderung

Aufgaben und Rollen der „digital leader“ – über Bescheidenheit, Zurückhaltung, Demut und Empathie – zur „Beidhändigkeit von Führung“ in der digitalen Welt